1. Startseite
  2. /
  3. Digitalisierung
  4. /
  5. Google Meet: Videokonferenzen für Unternehmen

Google Meet: Videokonferenzen für Unternehmen

Meet-Videokonferenzen professionell nutzen

Was ist Google Meet

Google Meet ist ein Videochat-Dienst, der vor allem für den Einsatz in Unternehmen und Büros entwickelt wurde und mit dem sich Kollegen über Video und Text unterhalten können. Das gesamte Angebot wird stetig erweitert, optimiert und ist in Google Workspace enthalten. Mit Google Meet werden Präsentationen, Telefonate, Besprechungen und Videokonferenzen erheblich angenehmer und effizienter geführt. Als Teil von Google Workspace können Google Meet-Besprechungen ganz einfach mit dem Google Calendar geplant und Teilnehmer via Link eingeladen werden. Erfahren Sie jetzt mehr wie Google Meet auch Ihrer Organisation zu mehr Effizienz verhelfen kann.

Online Meetings

Spätestens seit COVID-19 sind Online-Besprechungen und Präsentationen wesentlicher Bestandteil beruflichen und privaten Alltags. Google hat vor Kurzem sogar einige kostenpflichtige Tools für die kostenlose Google Meet Version freigeschalten. Seither ist die Kommunikation via Google auch für Privatnutzer besonders vielseitig und interaktiv geworden. Weiterhin stehen bestimmte Tools und Features lediglich für Business-Kunden zur Verfügung. 

Feature Übersicht Google Meet

Nachfolgend werden alle Features genauer untersucht und erklärt. 

Kosten: Vergleich Lizenzvarianten Google Workspace Fokus Google Meet

  • Business Starter ab EUR 4,68 pro Nutzer und Monat
  • Business Standard ab EUR 9,36 pro Nutzer und Monat
  • Business Plus ab EUR 15,60 pro Nutzer und Monat
  • Die Enterprise-Variante kann individuell angepasst werden

100 – 250 Teilnehmer

Abhängig vom gewählten Lizenzmodell sind Google Meet-Besprechungen für bis zu 250 Teilnehmer möglich. Während man mit den Lizenzen “Business Plus” und “Enterprise” bis zu 250 Personen teilnehmen lassen kann, sind es bei “Business Standard” 150 Teilnehmer und bei “Business Starter” immerhin 100 Teilnehmer. 

Bis zu 24 Stunden Videokonferenzen (verfügbar für alle Lizenzvarianten)

Die Dauer der Videokonferenzen ist für alle Lizenzmodelle gleich. Bis zu 24 Stunden lang kann eine Konferenz dauern. 

Nationale und internationale Einwahlnummern für die Teilnahme per Telefon (verfügbar für alle Lizenzvarianten)

An einer Google Meet Konferenz kann aber nicht nur via PC teilgenommen werden, sondern auch per Telefon. Dazu wird den Nutzern eine eigene Telefonnummer bereitgestellt die das Einwählen in die Konferenz ermöglicht. Die Nummer muss lediglich angerufen werden und schon ist man dabei. Dies erweist sich vor allem vorteilhaft für Teilnehmer die zum Zeitpunkt der Konferenz unterwegs sind oder keinen PC zur Verfügung haben. 

Digitale Whiteboards (verfügbar für alle Lizenzvarianten)

Digitale Whiteboards sind eine weitere Funktion um Google Meet-Besprechungen interaktiver zu gestalten. In Echtzeit können die Teilnehmer Ideen visualisieren oder gemeinsam an Problemlösungen arbeiten. Um an den Whiteboards mitzuwirken kann, müssen die Teilnehmer Organisationsmitglieder sein und eine Browser-Erweiterung für die Hardware downloaden. Google bietet in diesem Zusammenhang auch ein eigenes Hardwareprodukt an, das Jamboard. 

Videokonferenzen aufzeichnen und in Google Drive speicher (verfügbar für die Lizenzvarianten “Business Standard”, “Business Plus” & Enterprise)

Als besonders hilfreich erweist sich die Möglichkeit Videokonferenzen aufzuzeichnen und on-demand wiederzugeben. Dazu wird die Aufnahme in Google Drive gespeichert und kann nach belieben freigegeben werden bzw. für Organisationsmitglieder bereits zugänglich sein. 

Umfragen, Fragen und Antworten (verfügbar für die Lizenzvarianten “Business Standard”, “Business Plus” & Enterprise)

Während Videokonferenzen kann es zu Beginn etwas dauern bis die Teilnehmer miteinander warm werden oder aktiv an der Besprechung teilnehmen. Deswegen hat Google sich etwas besonderes einfallen lassen: Mit der Funktion “Umfragen” kann ein allgemeines Stimmungsbild eingefangen werden, Teilnehmer besser kennenlernen oder das Eis brechen und das aktive Mitarbeiten zu erleichtern. Mit dem Feature Fragen können beispielsweise auch schüchterne Teilnehmer interagieren indem sie aufkommende Fragen nicht laut stellen, sondern in eine Liste schreiben welche vom Moderator beantwortet werden können.

Hand heben (verfügbar für die Lizenzvarianten “Business Standard”, “Business Plus” & Enterprise)

Diese Funktion ermöglicht störungsfreie Kommunikation. Dabei heben die Teilnehmer virtuell die Hand und können vom Moderator ausgewählt werden zu sprechen. So kann der Input von Teilnehmern geordnet aufgenommen werden ohne ein Durcheinander zu riskieren.

Quelle: google.com

Breakout Rooms (verfügbar für die Lizenzvarianten “Business Standard”, “Business Plus” & Enterprise)

Breakout Rooms sind eine einzigartige Möglichkeit Teilnehmer in kleinere Gruppen zu teilen. Es sind insgesamt bis zu 100 Breakout Rooms erstellbar. Die Teilnehmer können zufällig oder explizit vom Moderator ausgewählt werden wobei der Moderator jederzeit Breakouts betreten oder beenden kann. Breakout Rooms sind besonders hilfreich wenn Themen in Kleingruppen ausgearbeitet oder diskutiert werden sollen. 

Teilnahmeberichte (verfügbar für die Lizenzvarianten “Business Plus” & Enterprise)

Nach dem Beenden einer Videokonferenz können Organisatoren einen Teilnahmebericht in Form von Google Tabellen abrufen. Diese wird dann per E-Mail zugestellt und beinhaltet neben persönlichen Informationen der Teilnehmer (zB Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer falls mit einem Mobilgerät teilgenommen wurde, Konferenzraum) auch Informationen über die Dauer der Teilnahme.  

Geräuschunterdrückung (verfügbar für die Lizenzvariante Enterprise)

Mit Google Meet sollen Online-Gespräche besonders angenehm werden, weshalb es auch möglich ist unerwünschte Hintergrundgeräusche zu unterdrücken. Dafür werden alle Geräusche gefiltert, die Google Meet nicht als Sprache erkennt. Die Qualität von Besprechungen wird dadurch enorm verbessert. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tipps Google Meet

Google Meet bietet eine Menge toller Features an um Videokonferenzen so erfolgreich wie möglich zu gestalten. Doch bei so vielen Funktionen kann man schon mal den Überblick verlieren. Deswegen finden Sie nachfolgend ein paar Tipps wie Sie Google Meet am effektivsten nutzen können.

Google Meet alle Teilnehmer sehen

Um Mimik und Gestik der Teilnehmer zu sehen, kann man bei Google Meet aktuell bis zu 16 Personen gleichzeitig einblenden. Das bedeutet, man sieht im besten Fall direkt in die Gesichter der Teilnehmer. Dies ist vermutlich einer realen Konferenz nachempfunden bei der die Redner mit den Teilnehmern interagieren und ihre Reaktionen wahrnehmen können. Um dies noch realistischer zu gestalten, wird es in Zukunft möglich sein, bis zu 49 Personen darzustellen. 

Google Meet aus Gmail heraus starten

Ein weiterer Tipp soll eine Videokonferenz mit Google Meet besonders einfach machen. Denn um eine Konferenz zu starten, ist es nicht unbedingt notwendig Google Meet direkt aufzurufen oder einem Link zu folgen. Mit nur einem Klick kann eine neue Videokonferenz auch von der Seitenleiste bei Gmail gestartet werden und ermöglicht einen besonders einfachen Einstieg.  

Stummschalten während man zuhört

Um die Videokonferenz nicht mit unnötigen Nebengeräuschen zu stören, empfiehlt es sich als Zuhörer das eigene Mikrofon stumm zu schalten. Aktiviert wird das Mikrofon erst wieder wenn man selbst etwas mitteilen möchte. So können sich alle Teilnehmer auf das Wesentliche konzentrieren ohne abgelenkt zu werden.

Nur bestimmten Bildschirmbereich teilen

Was man als Google Meet Beginner nicht sofort erkennen kann, ist, dass es möglich ist nicht nur den gesamten Bildschirm mit den Teilnehmern zu teilen, sondern auch lediglich einen Bereich. Das ist insofern vorteilhaft, da man den Fokus der Zuseher komplett auf diesen einen bestimmten Teil lenken kann und somit besonders wirkungsvoll präsentieren kann.

Meeting Link ein Google Calendar Eintrag einfügen 

Erstellt man einen neuen Termin im Google Calendar, wird auch ein Button angezeigt der bereits im Termineintrag einen Google Meet-Link generiert. So muss nicht erst Google Meet aufgerufen werden um einen passenden Link zu erstellen sondern kann gleich während man den Termin erstellt, sowohl Teilnehmer als auch den Google Meet-Link einfügen. 

Untertitel aktivieren 

Eine weitere hilfreiche Funktion ist das Aktivieren von Untertiteln. Dabei wird das Gesprochene automatische als Text im unteren Teil des Bildschirms angezeigt. Dies ermöglicht es auch ohne Ton an Besprechungen und Konferenzen teilzunehmen und ist dadurch barrierefrei für alle Teilnehmer verfügbar.

Mit Holix Google Meet Business Funktionen 30 Tage kostenlos testen

Alle Google Meet Business Funktionen können Sie mit holix 30 Tage kostenlos testen. In dieser Zeit helfen wir Ihnen gerne bei der Einführung aller Google Produkte. Dazu schulen wir Sie und Ihre Mitarbeiter gerne ein, damit wir gemeinsam das Beste aus Google Meet und weiteren Google Produkten für Sie herausholen. Sie profitieren mit Produkten wie Google Meet, Google Drive und Google Calendar besonders von der Vielfältigkeit und Professionalität die Google ihren Business-Kunden bietet. Erfahren Sie mehr bei einem unverbindlichen Erstgespräch und lassen Sie sich über Ihre Möglichkeiten informieren.

Wir sind Ihr Partner für G Suite & Google Workspace

zertifizierte Google Cloud Partner

Kontaktieren Sie uns jetzt, wenn Sie mehr über Google Workspace und die Vorteil der Enterprise Version erfahren möchten oder Google Workspace Enterprise Lizenzen erwerben möchten.

Menü